© hikrcn / Shutterstock.com
Rat und Hilfe

Seelsorge & Begleitung

Brauchen Sie persönliche oder geistliche Begleitung? Hier finden Sie Hilfe und Unterstützung in wichtigen Lebensfragen oder Lebenskrisen.

Für Menschen in besonderen Lebenssituationen

TelefonSeelsorge: Sorgen kann man teilen. Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr.

Einheitliche Nummer für ganz Deutschland
Tel. +49 (0)800 111 0222

Homepage TelefonSeelsorge Paderborn

Beauftragter für das Erzbistum Paderborn:
Michael Hillenkamp
Klosterstraße 16
44135 Dortmund
Tel. +49 (0)231 849 4410

 

Schon immer wurden die sterbenskranke Menschen durch Gebet und dem Wachen am Bett vor ihrem Ableben in Familien mit christlicher Tradition begleitet. Heute fehlen oft Familienangehörige oder sie haben keine Zeit, weil der Beruf die Zeit nicht lässt. Auch fühlen sich viele mit der Situation überfordert. Um Menschen dennoch einen würdigen Tod zu ermöglichen helfen Hospizdienste.

 

Hospizdienstes Mutter Teresa e.V.

Das Haupt-Büro des ambulanten Hospizdienstes Mutter Teresa e.V. in Büren befindet sich seit dem 1. Februar 2020 im alten Gebäude des Caritasverbands im Dekanat Büren e. V. in der Briloner Straße 9.

 

Tel. +49 (0) 2951 9726929
Mobil +49 (0) 176 47744989

 

Ambulante Hospizgruppe Schwester-Neria-Fonds e.V.

33129 Delbrück

Kontakt über die Homepage

Trauer braucht einen geschützten Rahmen, ein Gegenüber, Begleitung und Bestätigung. Unterdrückte und verhinderte Trauer kann psychisch und physisch krank machen. Ziel der Trauerbegleitung ist, das Unfassbare in die eigene Lebensgeschichte zu integrieren. So dass der geliebte Mensch einen „sicheren Ort“ erhält und der Verstorbene in lebendiger Erinnerung bleibt.

Die Lebens- und Trauerbegleitung im Caritasverband Paderborn begleitet einzelne Personen, Paare und Familien nach dem Verlust eines vertrauten Menschen. Ebenso können Angehörige, Freunde, aber auch ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter diese Beratung und Begleitung in Anspruch nehmen.

Die Klinikseelsorge im Erzbistum Paderborn besteht aus der Seelsorge in den Akutkrankenhäusern und Reha-Kliniken. Kliniken sind Orte pastoralen Handelns. Hauptamtliche Seelsorger/-Innen nehmen dort vielfältige Aufgaben war.

Dazu zählt vor allen Dingen die Gesprächsseelsorge an Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern. Sie machen spirituelle Angebote und feiern Gottesdienste in den Einrichtungen. In der Regel können die Seelsorgerinnen und Seelsorger vom Personal gerufen werden. Auf der Homepage des Erzbistums Paderborn finden Sie die entsprechenden Seelsorgerinnen und Seelsorger der Kur-und Rehakliniken und der Akutkrankenhäuser.

 

Diözesanbeauftragter

Klinikpfarrer Frank Wecker

Paderborner Str. 13 a
33154 Salzkotten
Tel. + 49 5258 9368060 (Sekretariat Dekanat Büren-Delbrück)

E-Mail klinikseelsorge@erzbistum-paderborn.de

 

Beauftragte für das Projekt EhrenAmtlich in der KlinikSeelsorge (EAKS) im Erzbistum Paderborn

 

Gaby Kniesburges
Gemeindereferentin und Klinikseelsorgerin

 

Kur- und Klinikseelsorge

Franz-Herbert Hense

Virchowstraße 21
32105 Bad Salzuflen
Tel. +49 (0)5222 4348
Die Seelsorge für und mit Menschen mit Behinderung will Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen unterstützen, ihren Platz in der katholischen Kirche zu finden.

Sie begleitet und unterstützt, eine eigene Spiritualität zu finden und sie zu leben.
Sie vernetzt Menschen mit und ohne Behinderungen und baut an einer barrierefreien Kirche und Gesellschaft.

GefängnisseelsorgerInnen arbeiten mit interreligiöser Offenheit in den JVAen, im Jugendarrest und Justizvollzugskrankenhaus sowie in Abschiebehaft. Grundlage für den „Fachdienst Seelsorge“ ist der Artikel 4 des Grundgesetzes, der die uneingeschränkte Religionsausübung gewährleistet.

 

Gefängnisseelsorger im Dekanat Büren-Delbrück:

Mirko Wiedeking   mirko.wiedeking@jva-hoevelhof.nrw.de

JVA Hövelhof (Offener Jugenvollzug, Pflegeeinrichtung für erwachsene Männer)

+ 49 5257 986245

UfA Büren (Unterbringungseinrichtung für Ausreisepflichtige)

+ 49 5231 712970

 

Auf der Homepage der Notfallseeosorge im Kreis Paderborn wird über die Arbeit und Einsatzgebiete der informiert. Des Weiteren erfahren Sie viel Wissenswertes über die Aufgaben der Notfallseelsorge.

Den schnurgeraden Lebensweg gibt es ebenso wenig wie den kerzengeraden Glaubensweg. Vielfach finden Christinnen und Christen im Rahmen der Seelsorge, mit Gottesdiensten und im Gebet zu ihrer eigenen Spiritualität. Mitunter aber, wenn etwa Lebenswunden zu tief und Glaubenszweifel zu stark werden, bedarf es besonderer und individueller Unterstützung.

Geistliche Begleitung ist ein Angebot für alle Menschen, die in sich den Wunsch spüren, ihre Gottesbeziehung zu vertiefen. Sie besteht in erster Linie aus regelmäßigen Gesprächen. Grundsätzlich kann alles, was im Leben geschieht, in einer Geistlichen Begleitung zur Sprache kommen. Es geht darum, individuelle und persönliche Lebensfragen im Kontext des Glaubens zu betrachten und damit besser zu bewältigen.

 

Ansprechpartner im Dekanat Büren-Delbrück:

Pastor Werner Beule, Salzkotten, Tel. +49 (0)5258 937 340

 

Paderborner Straße 13a, 33154 Salzkotten
sekretariat@dekanat-bueren-delbrueck.de
05258 9368060