erzbistum-paderborn
Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Erklärung zum Datenschutz

Ein Licht aus der Finsternis

Ein Licht aus der Finsternis

Vortrag über Mutter M. Clara Pfänder am 16.03.18

EIN LICHT AUS DER FINSTERNIS

Vortrag über Mutter M. Clara Pfänder, Gründerin der Franziskanerinnen Salzkotten,
im Mutterhaus, Eingang Habringhauser Weg, am 16. März 2018 um 19.30 Uhr

Warum wurde Mutter M. Clara Pfänder am 18. Februar 2018 im Paderborner Dom „späte Ehre“ zuteil? In einem Vortrag wird diesen Fragen nachgespürt. Ihr Lebensweg verläuft nicht geradlinig, dieser ist aber im Rückblick eindrucksvoll und überraschend. Beim Verlassen des Mutterhauses spricht sie das Wort: „Ich muss untergehen, aber das Werk wird bestehen.“ Wer ist diese Frau? 1827 als Anna Theresia Pfänder in Hallenberg im Sauerland geboren, gründet sie 1859/60 in Olpe – im Kontext der gesellschaft-lich-staatlichen und kirchlichen Verhältnisse - eine Kongregation. Die Anfänge sind hart. Als Test-Prüfung ihres Standvermögens zeigt sich die Verle-gung des Mutterhauses von Olpe nach Salzkotten schon nach drei Jahren. Die Kongregation, die rasch an Schwestern zunimmt, gerät bald in die Wirren des Kulturkampfes. In Bezug auf ordensinterne Befugnisse erhält sie vom inhaftierten Bischof Konrad Martin Geheimvollmachten. Der Konflikt mit den Diözesan-Verwaltern in Paderborn ist vor-programmiert. 1880 wird sie von ihnen gezwungen, die Leitung der Kongregation niederzulegen. Ihr Weg scheint zu Ende, der Kampf verloren, in Rom sind ihr alle Wege versperrt. 1882 stirbt sie – mit allem versöhnt - einsam in der ewigen Stadt.

In der Heimat bleibt mit ihrem Namen jahrzehntelang ein geheimnisvolles Dunkel verbunden, das nur auf einem langen Rehabilitie-rungsweg erhellt werden kann. Intensive Forschungsarbeiten führen dazu, „Licht in die Finsternis“ zu bringen, so dass diese Frau 135 Jahre nach ihrem einsamen Sterben rehabilitiert ist und wie „EIN LICHT AUS DER FINSTERNIS“ hervortritt.


DIE FRANZISKANERINNEN SALZKOTTEN
FREUEN SICH ÜBER IHR INTERESSE UND AUF IHR KOMMEN!

Das soeben im EOS-Verlag erschienene Buch „Die Sonne bleibt oben“, das – als Ergebnis der Forschung - den schwierigen Lebensweg von Mutter M. Clara beschreibt, wird in absehbarer Zeit öffentlich vorgestellt!


Handzettel

Anschrift

Dekanat Büren-Delbrück
im Erzbistum Paderborn

Paderborner Str. 10
33154 Salzkotten

Kontakt

Tel.: 0 52 58 / 9 36 80 60
E-Mail senden
Kontaktformular

Funktionen

Wissenswert