erzbistum-paderborn

Befähigungskurs für ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Hospizdienst

Befähigungskurs für ehrenamtliche MitarbeiterInnen im Hospizdienst

Der Ambulante Hospizdienst „Mutter Teresa - leben dürfen bis zuletzt e.V.“ bietet vom 9. 4. - 18.6.2018 einen Befähigungskurs für ehrenamtliche MitarbeiterInnen an

Der ambulante Hospizdienst „Mutter Teresa“ im Altdekanat Büren bietet in der Zeit vom 09. April bis 18. Juni 2018 einen Befähigungskurs für ehrenamtliche MitarbeiterInnen an.
Das Angebot richtet sich an alle, die sich nach Absolvierung des Lehrgangs ehrenamtlich engagieren möchten sowie an Betroffene, die einen Angehörigen begleiten und Interessierte, die sich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinander setzen möchten.
Das Seminar findet jeweils montags und mittwochs in der Zeit von 08:30 - 12:00 Uhr im katholischen Pfarrheim St. Marien, Bad Wünnenberg-Fürstenberg statt.
Eine Teilnahme an dem Hospizkurs setzt keine spätere Mitarbeit voraus. Die MitarbeiterInnen freuen sich aber natürlich über eine Verstärkung des ehrenamtlichen Teams.
Der Hospizdienst Mutter Teresa engagiert sich seit 19 Jahren für die Enttabuisierung von Sterben, Tod und Trauer in unserer Gesellschaft - einem der zentralen Anliegen der Hospizbewegung.
Die MitarbeiterInnen des ambulanten Hospizdienstes stehen Menschen auf dem letzten Stück ihres Lebensweges zur Seite. Gerade in dieser Lebensphase benötigen die Kranken unsere liebe- und würdevolle und von menschlicher Nähe geprägte Begleitung in besonderer Weise. Sie besuchen die Kranken zu Hause, im Krankenhaus und in Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe und versuchen mit ihnen und den Angehörigen die noch verbleibende Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten.
Durch ihre Unterstützung tragen sie dazu bei, dass Menschen dort sterben dürfen, wo sie gelebt haben und sich sicher und geborgen fühlen können.
Auch wenn sie bettlägerig sind kann auf viele Wünsche der Sterbenden eingegangen werden: vorlesen, Musik hören, Gespräche führen, miteinander beten oder einfach nur da sein sind nur einige der vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten.
Die Schulung basiert auf dem Hospizgedanken. Dieser betrachtet das Sterben, den Tod und die Trauer als Bestandteil des Lebens.
Der Kurs vermittelt Grundlagenwissen zu Kommunikation und Gesprächsführung, sowie Seelsorge und Ethik. Außerdem werden Symptome, die am Lebensende auftreten können, Grundlagen der Schmerztherapie, praktische Unterstützungsmöglichkeiten und unterschiedliche Aspekte des Sterbeprozesses betrachtet. Thematisiert werden darüber hinaus Vorsorgevollmacht, Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung. Auch die Begleitung der Angehörigen, der wertschätzende Umgang von Menschen mit Demenz und die achtsame Begleitung von Menschen mit Behinderung sind Inhalte der Fortbildung. Ergänzend werden Bestattungskultur und Trauer besprochen.
Die persönlichen Erfahrungen der TeilnehmerInnen fließen ebenso in die Inhalte mit ein.
Die Begleitung kranker, sterbender Menschen bedarf einer intensiven Vorbereitung und einer kompetenten Begleitung der Ehrenamtlichen während ihrer Tätigkeit. Durch regelmäßig stattfindende Praxisbegeleitungstreffen, Supervision, Fortbildungsangebote und die Möglichkeit einer seelsorglichen Begleitung werden die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in ihrem verantwortungsvollen Engagement unterstützt und gestärkt.

Der Ambulante Hospizdienst Mutter Teresa ist Teil eines multiprofessionellen Netzwerkes und arbeitet eng mit den Ambulanten Pflegediensten, Krankenhäusern, Hausärzten, Palliativmedizinern und den Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe, dem Palliativnetz, Paderborn und der Palliativstation, Bad Lippspringe zusammen.
Die schwerkranken und sterbenden Menschen werden kostenfrei und ungeachtet ihrer Religionszugehörigkeit, Nationalität und Weltanschauung begleitet.
Alle MitarbeiterInnen unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.
Der Kurs ist für die Teilnehmer kostenfrei.
Nähere Informationen sowie das Kursprogramme sind unter der Nummer 02951/9726929 oder 0176 47744989, auf der Homepage https://hospiz-bueren.jimdo.com oder per E-mail: hospizbueren@web.de erhältlich.

Anschrift

Dekanat Büren-Delbrück
im Erzbistum Paderborn

Paderborner Str. 10
33154 Salzkotten

Kontakt

Tel.: 0 52 58 / 9 36 80 60
E-Mail senden
Kontaktformular

Funktionen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um interessante Informationen zu erhalten.